Rufen Sie uns an unter: 030 - 436 054 21

Aufbauseminar

Wer innerhalb der Probezeit eine behördliche Aufforderung zu einem Aufbauseminar (früher Nachschulungskurs genannt) erhält, muss innerhalb der gesetzten Frist, in der Regel 2 Monate, ein Aufbauseminar besuchen. Tut Er das nicht,

entzieht die Behörde die Fahrerlaubnis!

Ein Aufbauseminar ist kein normaler Theorieunterricht wie beim Ersterwerb der Fahrerlaubnis, also kein „Nachsitzen“. Vielmehr ist es ein durch einen Moderator geleiteter Erfahrungsaustausch zwischen jungen Auto bzw. Motorradfahrern. Das Seminar besteht aus 4 Sitzungen von jeweils 135 Minuten Dauer. Zwischen der ersten und zweiten Sitzung findet eine Fahrprobe mit mehreren Teilnehmern im Fahrzeug statt. Ein Seminar muss mindestens 6 und höchstens 12 Teilnehmer haben.

Durch die sinnvolle Festsetzung der Teilnehmerzahl gelingt es einer Fahrschule alleine kaum ein Seminar innerhalb von 2 Monaten zu garantieren.

Deshalb wendet euch an die Zentralvergabe des Fahrlehrer- verbandes. Die organisiert die Kurse und kann fristgerecht ein Seminar zuweisen. Allerdings nicht bis eine Woche vor Ablauf der Frist warten, dann ist es auch für die Zentralvergabe zu spät.

Die Telefonnummer ist dir schon in dem Schreiben der Behörde mitgeteilt worden, hier aber noch einmal Nummer und Link.

Zentralvergabe für Aufbauseminare
Tel.: 754 919 66 von 9:30 - 13:30 Uhr
Fax: 754 918 22
www.zentralvergabe.de

Kontakt